Unternehmen im Saarland
28. September 2017
28. September 2017

7. Lange Nacht der Industrie

28. September 2017

Branchenmix

Zwei Erfolgsgeschichten aus dem Saarland.

 
David Zimmer, persönlich haftender Gesellschafter von inexio
„In den letzten Jahren haben wir ein Glasfasernetz von mehr als 5.000 Kilometern errichtet, über das wir rund 50.000 Privatkunden und mehr als 2.000 gewerbliche Kunden mit modernster Telekommunikationstechnik versorgen. Unser hohes Wachstum der letzten Jahre setzen wir dabei unvermindert fort. Als Anerkennung der Leistung des gesamten Teams von inexio wurde ich als Entrepreneur des Jahres 2012 ausgezeichnet. Eine Anerkennung, die im Saarland bleibt, denn auch das weitere Wachstum werden wir aus dem Saarland heraus gestalten und managen.“

inexio investiert in den Auf- und Ausbau der modernsten Telekommunikationsinfrastruktur in der Großregion Saarland und Rheinland-Pfalz sowie in Bayern und Baden-Württemberg.

 
Wolfgang Wahlster, Professor für Informatik und CEO des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Saarbrücken.
„Das Internet der Dinge revolutioniert unsere Fabriken. Maschinen können heute bereits miteinander kommunizieren und sich bei der Herstellung von Produkten ohne Eingreifen des Menschen verständigen. Ermöglicht wird das nicht nur durch die hochentwickelte Internetkommunikation, sondern auch durch die in den Produkten und Maschinen eingebaute Sensorik. Denn die sind mittlerweile nicht nur überaus klein und leistungsfähig, sie kosten oft auch nur noch wenige Cent. Inzwischen weit verbreitet liefern derartige Sensoren den weitgehend automatisierten Systemen kontinuierlich die benötigen Informationen – sei es der automatischen Einparkhilfe bei Automobilen oder beim Befüllen individueller Müslipackungen.“

Anlässlich einer Veranstaltung im September 2014 in Berlin beschrieb er das „Internet der Dinge“, um deutlich zu machen, dass die konventionelle Massenfertigung nicht mehr per se kostengünstiger ist. Vielmehr könne die „Industrie 4.0“ auch ganz individualisierte Produkte zu vergleichbaren Preisen herstellen.

Starke Industrie, innovativer Mittelstand

Starke Industrie, innovativer Mittelstand

Zwei Erfolgsgeschichten aus dem Saarland.
Die saarländische Wirtschaft ist gut aufgestellt für die Zukunft – dank ihrer industriellen Erfahrung und ihrer
heutigen Vielfalt an Branchen.

Manche nennen das Saarland auch „Autoland“. Tatsächlich hat hier fast jeder zweite Industriearbeitsplatz direkt oder indirekt mit der Automobilherstellung zu tun. Doch das ist längst nicht alles. Heute überrascht das kleine Land mit seiner großen Bandbreite an leistungsstarken mittelständischen und industriellen Unternehmen mit vielfach sehr innovativer Ausrichtung.

Dillinger Hütte

Die Dillinger Hütte, 1685 gegründet, ist heute mit einer Produktion von rund 2 Millionen Tonnen weltweite Referenz für Grobbleche. Grobbleche? Das sind Stahl-Bleche mit außergewöhnlichen Abmessungen, die dank ihrer Qualität und besonderen Eigenschaften zur Realisierung außergewöhnlicher und technisch anspruchsvoller Projekte auf der ganzen Welt gefragt sind.

Ob im Stahlbau, Maschinenbau, Offshore, Linepipe, Kesselbau,… – Die vielseitige Anwendbarkeit der Hightech-Bleche aus dem Saarland zeigt ihr Einsatz an den unterschiedlichsten Orten und zu den verschiedensten Zwecken. So etwa beim Viaduc de Millau in Südfrankreich, dem Shanghai World Financial Center, dem Mecca Royal Clock Tower, der Fußgängerbrücke „Simone de Beauvoir“ in Paris, dem „Grand Stade Lille Métropole“, der Nord-Stream-Pipeline durch die Ostsee oder den weltweit größten und leistungsfähigsten Offshore-Windparks.

Mit ihrer Unternehmensphilosophie, gemeinsam mit den Kunden, Spitzenleistungen in Stahl zu verwirklichen, treibt die Dillinger Hütte Investitionen und Innovationen stetig voran, um höchsten Anforderungen an Qualität und Service gerecht zu werden. Mit rund 5.000 Mitarbeitern und 200 Auszubildenden am Standort Dillingen zählt die Dillinger Hütte zu den bedeutendsten Arbeitgebern in der Region.

Saar-Technologie auf weltweitem Erfolgskurs

Saar-Technologie auf weltweitem Erfolgskurs

Saarländische Produkte haben in der ganzen Welt einen exzellenten Ruf. Zu den Exportschlagern gehören feines Geschirr und Badkeramik von Villeroy & Boch und die Energieverteilungs- und Zählerplatzsysteme der Hager Group, einem der weltweit führenden Unternehmen für Elektroinstallation im Haus. Qualitätsstahl der Dillinger Hütte findest Du zum Beispiel im Shanghai World Financial Center, dem sechsthöchsten Wolkenkratzer der Welt, und im Olympiastadion von Athen. Gleichzeitig erobert Saarstahl die Weltmeere, denn der stählerne Rumpf der Queen Mary II, des größten Passagierschiffs der Welt, wurde von einer 100-prozentigen Tochterfirma der Dillinger Hütte produziert.

Dillinger Hütte Starke Marke
saarländischer Herkunft
Dillinger Hütte

Starke Marke
saarländischer Herkunft

Strukturwandel
Strukturwandel
Produktivität liegt in unserer Natur Produktivität liegt in unserer Natur

Produktivität liegt in unserer Natur

Die saarländische Automobilindustrie setzt weltweit Akzente

1.500 Ford-Fahrzeuge täglich
17.000 Arbeitsplätze im Maschinenbau
2/3 der Beschäftigten im Dienstleistungssektor
Saarländische Erfolgsgeschichten
Saarländische Erfolgsgeschichten
Maschinenbau – zweitgrößter Arbeitgeber

Maschinenbau – zweitgrößter Arbeitgeber

Mit 17.000 Arbeitsplätzen nimmt der Maschinenbau unter den industriellen Arbeitgebern an der Saar einen starken zweiten Platz ein. Weitere Industriebranchen mit hoher Bedeutung sind die Gießereien, der Stahl- und Anlagenbau, die Stahlumformung, die Elektrotechnik, die Energie- und Umwelttechnik und die Medizintechnik. Eine leistungsstarke Ernährungswirtschaft und die vielfältige Verbrauchsgüterindustrie bilden weitere Schwerpunkte der Wirtschaft im Saarland.
Saarländische Erfolgsgeschichten auf Erfolgskurs
Saarländische Erfolgsgeschichten auf Erfolgskurs

Saarländische Erfolgsgeschichten auf Erfolgskurs

Dienstleistungssektor auf Expansionskurs

Dienstleistungssektor auf Expansionskurs

Auf Wachstum eingestellt ist auch der Dienstleistungssektor – besonders im Bereich der unternehmensorientierten Dienstleistungen. Dynamisch gewachsen sind vor allem die Informations- und Telekommunikationstechnik mit derzeit rund 6.500 hochqualifizierten Dienstleistungsbeschäftigten und die Consulting-Branche, die inzwischen zusammen mit Werbung und Marktforschung weit über 11.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen.

Beträchtliche Zuwachsraten gibt es auch bei Umweltdienstleistern, medizintechnischen Dienstleistern und in der Versicherungsbranche. Letztere erhielt Auftrieb, unter anderem durch die Markterfolge des Direktversicherers Cosmos Direkt, der SAARLAND Versicherungen und der Union Krankenversicherung AG. Weitere Wachstumsbereiche in der saarländischen Dienstleistungslandschaft sind der aufblühende Tourismus und eine innovative Szene in der Kultur- und Kreativwirtschaft.

Kammern der gewerblichen Wirtschaft

IHK Saarland

IHK Saarland

Kundenorientierter Dienstleister, kritischer Partner der Politik und unabhängiger Anwalt für Markt und Wettbewerb.

Handwerkskammer des Saarlandes (HWK)

Handwerkskammer des Saarlandes (HWK)

Das Dienstleistungszentrum des saarländischen Handwerks.

Ausgewählte Branchenverbände

Vereinigung der saarländischen Unternehmen (VSU)

Vereinigung der saarländischen Unternehmen (VSU)

Dachverband von 21 saarländischen Arbeitgeber- und Fachverbänden der verschiedensten Wirtschaftszweige.

Dehoga Saar

Dehoga Saar

Der DEHOGA Saarland nimmt die wirtschafts- und sozialpolitischen Interessen des Gastgewerbes wahr.

Verband der Metall- und Elektroindustrie des Saarlandes e.V. (ME Saar)

Verband der Metall- und Elektroindustrie des Saarlandes e.V. (ME Saar)

Der Verband der saarländischen Metall- und Elektroindustrie repräsentiert rund 70 Prozent der saarländischen Mitarbeiter in diesem Bereich.

Groß- und Außenhandelsverbandes Saarland e.V.

Groß- und Außenhandelsverbandes Saarland e.V.

Interessensvertretung des Groß- und Außenhandels in berufsständischen, wirtschaftlichen und politischen Fragen.

Landesverband Einzelhandel und Dienstleistung Saarland e.V.

Landesverband Einzelhandel und Dienstleistung Saarland e.V.

Die Regionalvertretung des Handelsverbands Deutschland engagiert sich vor allem in Fragen der Wirtschafts- und Steuerpolitik, der Gesetzgebung und Qualitätssicherung.

Verband der Saarhütten

Verband der Saarhütten

Der Verband der Saarhütten (VDS) unterstützt als arbeits- und sozialpolitische Vertretung die Interessen seiner 14 Mitgliedsunternehmen. Hauptaufgabe ist das Aushandeln von Tarifverträgen.

Arbeitgeberverband der Bauwirtschaft des Saarlandes e.V.

Arbeitgeberverband der Bauwirtschaft des Saarlandes e.V.

Der AGV Bau Saar unterstützt seine Mitglieder in allen betrieblichen Belangen, insbesondere im arbeits-, tarif- und sozialrechtlichen Bereich. K

Sonstige Wirtschaftsorganisationen

Arbeitskreis Wirtschaft e.V. (AKW)

Arbeitskreis Wirtschaft e.V. (AKW)

Im Netzwerk des Arbeitskreises Wirtschaft pflegen vor allem kleine und mittel-ständische Unternehmen sowie Freiberufler der Großregion ihre Wirtschaftsbeziehungen.

Club des Affaires Saar-Lorraine

Club des Affaires Saar-Lorraine

Der Wirtschaftsclub steht deutschen wie französischen Mitgliedern in Lothringen und im Saarland offen. Er ist in beiden Ländern präsent und aktiv.

MC Marketingclub Saar e.V.

MC Marketingclub Saar e.V.

Der Marketingclub versteht sich als Initiator und Ansprechpartner für Standortmarketing im Land selbst wie in SaarLorLux.

Wirtschaftsclub Saar-Pfalz-Moselle e.V.

Wirtschaftsclub Saar-Pfalz-Moselle e.V.

Vorrangige Clubaufgaben sind die länder-übergreifende Kommunikation, Zusammenarbeit sowie Verbreitung des europäischen Gedankens.

Familienunternehmer – ASU

Familienunternehmer – ASU

Die ASU repräsentiert die wirtschaftspolitischen Interessen von 180.000 Familienunternehmern in Deutschland.

Wirtschaftsjunioren Saarland

Wirtschaftsjunioren Saarland

Der Landesverband Saarland der Wirtschaftsjunioren Deutschland vertritt junge Unternehmer und Führungskräfte aus allen Bereichen der saarländischen Wirtschaft.

Junge Unternehmer – BJU

Junge Unternehmer – BJU

Die Jungen Unternehmer des Regionalkreises Saarland beziehen vorrangig Stellung für die Soziale Marktwirtschaft.

Das könnte Dich auch interessieren
Erste Adressen in der Forschung
In welchen Schlüsselbereichen ist das Saarland führend?
Urban Art im Weltkulturerbe
Kulturevents wie die UrbanArt Biennale® holen die Industriekultur ins 21. Jahrhundert.
Maximilian Abele
Der gute Ruf seines Fachbereichs brachte den Studenten aus dem Schwäbischen an die htw Saar.