Kita & Schule
497
497 Kitas gibt es im Saarland.

497

Kitas gibt es im Saarland.

Vorschulische Bildung
Vermittlung von Wissen und sozialen Werten

Vermittlung von Wissen und sozialen Werten

Seinen föderalen Bildungsauftrag nimmt das Saarland schon bei den Kleinsten sehr ernst.

Die Bedeutung der Frühförderung zeigt sich bei uns am breit gefächerten Bildungsangebot von der vorschulischen Erziehung an. So wichtig wie das Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit ist den Pädagogen vor Ort das Vermitteln von sozialen Werten: Denn auch die saarländischen Tugenden Gemeinsinn und Zusammenhalt wollen früh gelehrt und gelernt sein.

Kooperationsjahr Kindergarten-Grundschule
Kooperationsjahr Kindergarten-Grundschule

Kooperationsjahr Kindergarten-Grundschule

Vom Blick über den Gartenzaun lernen

Vom Blick über den Gartenzaun lernen

Nach luxemburgischem und lothringischem Vorbild soll das Saarland zweisprachig werden. Deshalb sieht die Frankreich-Strategie der Landesregierung vor, dass schon die Kleinsten die Sprache des Nachbarlandes lernen. Das ist bereits in 37 Prozent der saarländischen Kitas der Fall (185 Einrichtungen in absoluten Zahlen). Damit nimmt das Saarland in diesem Bereich im Vergleich aller Bundesländer unangefochten den Spitzenplatz ein. Dies ergab 2014 eine Erhebung des Vereins für frühe Mehrsprachigkeit an Kindertageseinrichtungen und Schulen (FMKS e. V.).
Schulische Bildung
Schulische Bildung

Inklusion bald in allen Schulformen

Das neue Inklusionsgesetz wird zuerst an Grundschulen umgesetzt, ab 2016 folgen die weiterführenden Schulen. Dabei dürfen Eltern von Kindern mit Behinderungen selbst entscheiden, ob sie ihr Kind auf eine Förder- oder eine reguläre Schule schicken. Förderschulen mit unterschiedlicher Ausrichtung ergänzen weiterhin die sonderpädagogischen.

Gleichwertige Wege zum Abitur

Gleichwertige Wege zum Abitur

Inklusion: Gemeinsam geht Bildung besser.
Nach der vierjährigen Grundschule haben Eltern für ihre Kinder die Wahl zwischen dem achtjährigen Gymnasium und der Gemeinschaftsschule, die neben dem Hauptschulabschluss und dem mittleren Bildungsabschluss auch das Abitur nach 9 Jahren anbietet.

Die weiterführenden Schulen im Land verfügen jeweils über ein eigenes Profil: Von den staatlichen und privaten Einrichtungen über die Schulen in konfessioneller Trägerschaft bis hin zur alternativen Pädagogik, wie sie Montessori- und Waldorfschulen anbieten, sind alle Schultypen vertreten.

Unser Wegweiser hilft bei der Auswahl der richtigen Schulform und der Wahl möglicher Schwerpunkte etwa im musischen oder sportlichen Bereich. Darüber hinaus stehen im Saarland mit dem Schengen-Lyzeum in Perl und dem Deutsch-Französischen Gymnasium (DFG) binationale Schulangebote zur Auswahl. Ihr Ziel ist, die Mehrsprachigkeit der saarländischen Schüler zu fördern.

Ganztagsschulen im Saarland 2014/2015
Ausbau von Ganztagsschulen

Ausbau von Ganztagsschulen

Schulen mit Ganztagsangeboten haben im Saarland bereits eine lange Tradition: Der weitere Ausbau von Ganztagsschulen stellt deshalb einen wesentlichen Beitrag zur zukunftsorientierten Weiterentwicklung und Chancengerechtigkeit im saarländischen Bildungswesens dar. Ermöglichen doch speziell die gebundenen Ganztagsschulen – schulgerecht rhythmisiert über den gesamten Schultag – eine individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler.

Wer insbesondere vor dem Hintergrund der Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine flexible nachmittägliche Betreuung seiner Kinder wünscht, findet im Saarland flächendeckend entsprechende Angebote. Denn: Nahezu alle allgemeinbildenden Schulen sind, wenn nicht gebundene, dann doch freiwillige Ganztagsschulen mit abwechslungsreicher Betreuung am Nachmittag.

Begabtenförderung
Begabtenförderung
IQ XXL? Die Beratungsstelle Hochbegabung

IQ XXL? Die Beratungsstelle Hochbegabung

Hochbegabt zu sein – das heißt nicht automatisch, sehr gut in der Schule zu sein. Denn begabte Kinder und Jugendliche können auch mit ihrer Begabung anecken oder in der Norm untergehen. Die Förderung leistungsstarker und potenziell leistungsfähiger Schülerinnen und Schüler im Saarland benötigt deshalb unsere Unterstützung.

Das Saarland hat ein vorbildliches Fördersystem aufgebaut, das an der „Beratungsstelle Hochbegabung“ – mit Sitz in Dillingen und Rentrisch – Angebote der Förderdiagnostik, der Beratung und Weiterbildung von Eltern und Pädagogen sowie der systematischen Förderung bündelt. Ziel ist eine kontinuierliche Begabungsförderung im Laufe der Bildungsbiographie vom Elementarbereich über die Schulzeit bis hin zur Berufsausbildung oder zum Studium.
Im Jahr 2015 stehen für Kinder und Jugendliche über 1.500 Teilnehmerplätze für die verschiedenen Förderangebote (Studientage, Querdenkertage, Fördergruppen, Ferienakademien) zur Verfügung.

Weitere Fördermöglichkeiten eröffnen sich zum Beispiel über die Teilnahme an Wettbewerben, das reichhaltige Angebot an Schülerlaboren oder das Saarbrücker Juniorstudium, das besonders begabten und leistungsbereiten jungen Menschen eine Brücke von der Schule zur Hochschule baut.

Potenziale erkennen Potenziale erkennen

Juniorstudenten berichten von ihren Erfahrungen.

Juniorstudenten berichten von ihren Erfahrungen.

Das könnte Dich auch interessieren

Nah & Erholung
Diese Landschaft wird Dir schmecken.
Guter Grund für Gründer
Die Saarland Offensive für Gründer begleitet Dich auf dem Weg in die Selbstständigkeit.
Margarita Zemljakov
Die Krankenschwester aus dem fernen Sibirien hat in Dillingen ihre neue Heimat gefunden.