Kunst & Kultur
„Urban Art“
„Urban Art“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte

„Urban Art“

im Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Festivalsaison

Festival PERSPECTIVES

Beim größten deutsch-französischen Festival der zeitgenössischen Bühnenkunst sind die Genre-Grenzen fließend. Compagnien aus beiden Ländern treten an etwa 15 Spielorten im Saarland und im benachbarten Frankreich auf. Aus dem ursprünglichen Experiment, das 1978 in Saarbrücken seinen Anfang nahm, wurde ein überaus langlebiges Kulturevent, das sich Jahr für Jahr neu erfindet.

Festival PERSPECTIVES
Festivals feiern, wie sie fallen

Festivals feiern, wie sie fallen

Ein Event folgt dem anderen. So unterschiedlich sie sind, kann dabei jeder nach seiner Façon glücklich werden. Das Festivaljahr beginnt in Saarbrücken mit dem Max Ophüls Preis des jungen deutschsprachigen Films, das seit 36 Jahren für die Entdeckung junger Talente aus Österreich, Deutschland und der Schweiz steht. Ihm folgt im Frühsommer das Festival PERSPECTIVES mit Theater, Akrobatik, Tanz und Performance. Im Sommer tönt es von überall her und gleich mehrere Open Air-Events füllen den Festivalkalender. Unsere Übersicht zeigt Dir, wie’s übers Jahr weitergeht.

Ständige Kultureinrichtungen
Ständige Kultureinrichtungen
Angestaubt museal? Das war einmal!

Angestaubt museal? Das war einmal!

Das Saarlandmuseum hat einiges an Zugpferden vorzuweisen – darunter das „Blaue Pferdchen“ (1912) von Franz Marc. Es steht im Mittelpunkt der aktuellen Präsentation „Meisterwerke der Moderne und der Gegenwart“, in der neben den Schlüsselwerken der impressionistischen und expressionistischen deutschen Malerei auch bedeutende Werke der Nachkriegszeit zu sehen sind. Die Ausstellung ist derzeit durch Arbeiten der subjektiven Fotografie und Neuerwerbungen aus dem Bereich der Gegenwartskunst erweitert. Neuanschaffungen wie diese macht erst die Stiftung Saarländischer Kulturbesitz möglich, die seit 1980 sicherstellt, dass die wichtigsten der rund 100 Museen des Landes auf internationalem Niveau agieren.
Museen der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz
Museen der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz

Museen der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz

Theater für Kids

Hochkarätiges bekommen bei uns schon junge Theaterfreunde zu sehen: unter anderem im „überzwerg“ in Saarbrücken, einem der besten deutschen Jugendtheater.

Theater für Kids
Bewegung auf allen Landesbühnen

Bewegung auf allen Landesbühnen

Das Saarländische Staatstheater in Saarbrücken hat wiederholt nationale Preise für Opern- und Theaterinszenierungen gewonnen. Tänzerisch spitze wurde auch sein Ballett vielfach ausgezeichnet. Mit der sparte4 hat sich das Schauspiel – neben den Hauptspielstätten Großes Haus und Feuerwache – einen weiteren Ort für unkonventionelle Theaterformen und Experimente erobert. Ein Kuriosum: Das einzige schwimmende deutsche Theaterschiff „Maria Helena“ liegt in Saarbrücken vor Anker.

Epoche für Epoche neu aufbereitet

Epoche für Epoche neu aufbereitet

Du magst kunsthistorisch noch weiter in die Vergangenheit zurückblicken? Museen wie das für Vor- und Frühgeschichte am Saarbrücker Schlossplatz und die angeschlossene Alte Sammlung holen die Glanzstücke früher Epochen ins Hier und Jetzt. Etwa den Goldschmuck aus dem Fürstinnengrab von Reinheim oder die farbenfrohen Wandmalereien der römischen Villa in Mechern. Auch die alte Sammlung läuft wie drei weitere Museen unter der Regie der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz: die 2004 restaurierte Saarbrücker Schlosskirche mit den modernen Fenstern von Georg Meistermann und den barocken Fürstengräbern, die Römische Villa Nennig mit dem größten erhaltenen Mosaik nördlich der Alpen und das Zeitungsmuseum in Wadgassen, das die Geschichte der Zeitung und Zeitgeschichte zeigt.
Industriekultur
Industriekultur
Von gigantischen Arbeitsstätten zu grandiosen Kulturräumen Von gigantischen Arbeitsstätten zu grandiosen Kulturräumen

Von gigantischen Arbeitsstätten zu grandiosen Kulturräumen

Hort und Ort von Kunst und Kultur

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist eine gigantische Hüttenanlage aus der Blütezeit der Eisenindustrie und zählt zu den ungewöhnlichsten Weltkulturerbestätten der UNESCO. Beeindrucken wird Dich nicht nur die gewaltige Architektur des Industriegiganten, sondern auch, wie seine Ausstellungen von den harten Lebensbedingungen der Arbeiter, von umstrittenen Unternehmerdynastien und menschlichen Schicksalen erzählen.
Heute ist die Völklinger Hütte mehr als das: ein beeindruckender Veranstaltungsraum für unterschiedlichste, oft spektakuläre und immer spannende Ausstellungen, Konzerte und Events. Von einzigartigen Ausstellungen wie „Ägypten“ bis zur Urban Art Biennale, einer der weltweit angesagtesten Street-Art-Ausstellungen.

Von der Grube Reden zum Garten Eden

Seerosen schmücken die Wasserlandschaft des „Garten Reden“, wo bis Juni 2012 Generationen von Bergleuten ihre Schicht unter Tage antraten. Dass dieses Erbe sehr viel mehr ist als bloße Vergangenheit, zeigt Dir „Das Erbe – die Ausstellung zum Bergbau im Saarland“.
Noch weiter zurück reicht das, was das Prähistorium Gondwana, eine weitere Attraktion auf dem Gelände der früheren Grube Reden, in seiner Dinosaurier-Erlebnisschau zeigt. Es nimmt seine Besucher – zumeist junge Familien – mit auf eine Reise in die frühe Menschheitsgeschichte.

Das Leben in den Zeiten von Kohle und Stahl

Es sind nicht nur die gewaltigen Architekturen, sondern auch die sozialen Hintergründe der Industriegiganten, die einen Besuch lohnen. Sie erzählen von den harten Lebensbedingungen der Arbeiter, von Unternehmerdynastien und menschlichen Schicksalen.

UNESCO Weltkulturerbe Völklinger Hütte

UNESCO Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Zeuge einer spannenden Vergangenheit

Ehemalige Grube Reden

Ehemalige Grube Reden

Das industrielle Erbe treibt neue Blüten.

Das industriekulturelle Erbe lebt weiter

Das industriekulturelle Erbe lebt weiter

Es hat die hiesige Mentalität und Landschaft geprägt.

Subkultur
Subkultur

Off-Locations und Tipps für Nachtschwärmer

Diskotheken, individuelle Clubs und Cocktailbars sowie die Spielbank sorgen dafür, dass bei Nachtschwärmern keine Langeweile aufkommt. So steht die Marke „C‘est dur la culture“ für Kult-Partys und Veranstaltungen in Off-Locations bzw. Leerstandsorte mit einem ganz eigenen Flair: wie der ehemaligen Volksfürsorge oder der alten Becolin-Fabrik am Römerkastell.

Kunst erobert verlassene Orte zurück

Kunst erobert verlassene Orte zurück

Off-Locations und Tipps für Nachtschwärmer
Das Viertel am Saarbrücker Osthafen ist unter Insidern für seine Freiluft- und Indoor-Räume bekannt, die alle eines gemeinsam haben: Sie entstanden spontan, auf Zeit, teils auf verlassenen oder umgewidmeten Arealen. In einer guten Mischung aus Jung und Alt. Kreiert von Menschen mit Lebenshunger und der Triebfeder, Dinge um ihrer selbst Willen auf die Beine zu stellen. Daraus entwickelte sich eine hippe Szene mit einer besonderen Energie.
Abstecher in die Großregion
Abstecher in die Großregion
Kultur kennt keine Grenzen

Kultur kennt keine Grenzen

Ist Dir das noch nicht Abwechslung genug, kannst Du einen Blick auf das Kulturgeschehen der Nachbarn werfen: Denn in der europäischen Großregion Saar – Lor – Lux - Rheinland-Pfalz – Wallonie Französische und Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens sind auch die Kulturmetropolen nur einen Katzensprung voneinander entfernt. Ob Du gemütlich durch Nancy schlenderst, in Trier die Porta Nigra, in Metz ein Bistro im historischen Ambiente oder in Luxemburg eines der zahlreichen Museen besuchst – der Abstecher zu unseren Nachbarn ist immer einen Ausflug wert.
Grenzüberschreitende Kultur
Grenzüberschreitende Kultur

Grenzüberschreitende Kultur

Event-Highlights
Event-Highlights

Wo die Kunst sonst noch im Saarland spielt

Weitere kulturelle Highlights der Region

Weitere kulturelle Highlights der Region

Die wichtigsten Veranstaltungsorte

Die wichtigsten Veranstaltungsorte

Aktuelle Kulturnews

Aktuelle Kulturnews

Das könnte Dich auch interessieren
Abendschule oder Weiterbildung
Es gibt viele Wege im Saarland, beruflich aufzusteigen.
Starke Industrie, starker Mittelstand
Die Saarwirtschaft ist gut aufgestellt für die Zukunft.
Kerstin Engelhardt
Die Führungskraft aus Nürnberg suchte und fand hier eine neue Herausforderung.