Begleite Kevin einen Tag im Saarland.
Begleite Kevin einen Tag im Saarland.

Dr. Kevin Sours (38)

Postdoktorand am Helmholtz Institut für Pharmazeutische Forschung

„Du würdest super in unser Labor passen“, das war alles, was mein Professor damals zu mir sagte. Heute, 18 Monate und 8.100 km später, habe ich meiner Heimatstadt Denver, Colorado (USA) den Rücken gekehrt und bin ins Saarland gezogen, um dort am Helmholtz Institut für Pharmazeutische Forschung zu arbeiten. Die europäische Kultur kannte ich schon ein wenig. Was mir am ersten Tag passierte, war allerdings neu für mich: Am Feiertag in Saarbrücken angekommen, hatten meine Frau Kelly und ich nichts – keine Lebensmittel, nichts für unser einjähriges Baby. Alle Läden waren geschlossen. Zum Glück fanden wir eine Bäckerei, in der wir uns das Nötigste besorgen konnten. Das rettete uns den Tag.

07:00 Uhr

07:00 Uhr

Mittwochmorgen, unsere kleine Ivy (3) ist wie immer ein zuverlässiger Wecker. Ich genieße die morgendliche Zeit am Frühstückstisch mit ihr und Kelly, bevor es mit dem Bus zur Arbeit geht. Unterwegs geht mir schon meine Forschung durch den Kopf: Wir suchen nach einem Mittel gegen Tuberkulose.
08:00 Uhr

08:00 Uhr

Anders als in den USA, verlasse ich mich hier auf die öffentlichen Verkehrsmittel, mit denen ich immer gut zur Arbeit komme. Aber auch sonst bringen mich Bus und Bahn überall hin. Das ist in Saarbrücken wirklich sehr gut organisiert – viel besser als in den meisten amerikanischen Städten. Am Institut angekommen treffe ich meine Kollegen, von denen einige mittlerweile auch gute Freunde geworden sind. Was sie beim Umzug in unser Apartment alles für uns getan haben – das würde nicht jeder tun! Sie waren uns eine große Hilfe. Auch deshalb fühlen wir uns hier richtig zuhause!

„Ich liebe das Zusammenspiel der Kulturen –
Multi-Kulti Saarland!“

„Ich liebe das Zusammenspiel der Kulturen –
Multi-Kulti Saarland!“

17:00 Uhr

17:00 Uhr

Ein weiterer Tag im Kampf gegen die Krankheit ist vorbei – und wie an jedem Tag bin ich dankbar für die großartigen Möglichkeiten, die sich mir hier bieten: Das Helmholtz Institut passt genau zu meinen Forschungsinteressen.

17:30 Uhr

17:30 Uhr

Mein Tag ist noch lange nicht zu Ende – jetzt ist es Zeit für meinen Deutschkurs an der Universität, den ich zwei Mal pro Woche besuche. Eine gute Möglichkeit, nicht nur um die Sprache zu erlernen, sondern auch um die deutsche Kultur besser kennenzulernen.
18:00 Uhr

18:00 Uhr

Meine Frau Kelly und Töchterchen Ivy erwarten mich bereits. Sie kommen gerade vom Kindertanzen, wo die beiden schnell den Kontakt zu anderen Müttern und Kindern gefunden haben. Ivy lernt die deutsche Sprache sehr schnell – saarländisch kann Sie auch schon ein bisschen. Demnächst soll sie einen deutsch-französischen Kindergarten besuchen. Die Möglichkeit, mehrere Sprachen zu lernen, finde ich toll!
Ausgewählte deutsch-französische Kindergärten
Ausgewählte deutsch-französische Kindergärten

Ausgewählte deutsch-französische Kindergärten

18:30 Uhr

18:30 Uhr

Zeit für das gemeinsame Abendessen. Wir wollen heute mal nicht kochen, sondern werden in eines der vielen guten Restaurants gehen. Die bunte Fülle an internationalen Küchen auf kleinstem Raum macht die Auswahl nicht leicht.
20:00 Uhr

20:00 Uhr

Weltkulturerbe Völklinger Hütte
Ivy geht ins Bett. Zeit zum Pläne schmieden mit Kelly: Wir lieben es, die Region und ihre Kulturen kennenzulernen. Nach Besuchen in Metz und Luxembourg Stadt werden wir uns das Weltkulturerbe in Völklingen ansehen. Die kulturelle Vielfalt ist genial – ein Ort zum Leben und Wohlfühlen.
Begleite weitere neu Zugezogene durch den Tag! Begleite weitere neu Zugezogene durch den Tag!

Begleite weitere neu Zugezogene durch den Tag!

Das könnte Dich auch interessieren
Essen & Trinken
Genies am Herd findest Du im Saarland an jeder Ecke.
Familie & Kinder
Karriere und Beruf vereinen?
Bei uns kein Problem!
Exzellente Forschung und Lehre
So viel Renommee auf so kleinem Raum – ein Grund mehr, hierherzukommen.