Kreisstadt Homburg

Kreisstadt Homburg

Am 7. November 2016 wurde durch Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind, den Geschäftsführer der IHK, Dr. Mathias Hafner, und den Geschäftsführer der saar.is, Christoph Lang, der Beitrag Homburgs am Saarland-Marketing der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit dem Leitspruch „Coming HOM“ soll nicht nur augenzwinkernd, sondern durchaus auch mit Nachdruck die Vorzüge der Kreisstadt dargelegt werden. Der Claim soll auch eine Botschaft an junge Leute sein, nach Homburg zu kommen und dort vielleicht auch eine neue Heimat zu finden. Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind lobte die bisherige Zusammenarbeit und deutete an, dass man demnächst mit Neuigkeiten rund um den Tourismus in Homburg rechnen könne.

Zusätzlich zur Vorstellung der neuen Kampagne wurden bei dieser Gelegenheit auch die neuen Einkaufstaschen des Stadtmarketings erstmalig vorgestellt. Diese werden gegen eine Schutzgebühr in Höhe von nur einem Euro abgegeben. Die echt Motive wurden jeweils in einer Auflage von 60 Stück produziert. Bereits bei einem Rundgang im Juni im Rahmen der Initiative „Offline-Shopping in Homburg“ wurde darauf hingewiesen hatten, dass die Taschen, die in Kooperation mit dem Mannlich-Gymnasium entstanden sind, ab Herbst erhältlich sein werden. Ab sofort können die Taschen im Stadtbusbüro im Talzentrum erworben werden.

Interessierte Einzelhändler können Motive der Taschen oder den Slogan „Coming HOM“ auf Nachfrage auch selbst verwenden. An der Kampagne des Saarland-Marketing haben sich bisher aus der Kreisstadt die Dr.Theiss Naturwaren mit einer speziellen Saarland-Handcreme und die Karlsberg Brauerei sowie der FC 08 Homburg mit Plakatmotiven beteiligt. Deutschlandweit läuft die Kampagne seit wie Jahren vornehmlich an Hochschulen und auf Messen und wirbt dadurch um junge Menschen.