SHG-Kliniken Völklingen

SHG-Kliniken Völklingen

SHG-Kliniken Völklingen in Berlin mit dem Otto Heinemann Preis ausgezeichnet

Am 09.11.2017 wurde den SHG-Kliniken Völklingen im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung auf der 4. Berliner Pflegekonferenz der Otto Heinemann Preis verliehen.

Der Preis richtet sich an innovative Arbeitgeber, die sich für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Pflege für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einsetzen. Ausgezeichnet wurden die Kliniken für ihr vorbildliches und herausragendes Engagement zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – so die Jury.

In der Laudatio wurden die vielfältigen Angebote herausgehoben, mit denen die Kliniken ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen Lebensphasen bei dem Thema der Vereinbarkeit von Familie, privater Pflege und Beruf unterstützen. Motto hierbei: den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Rücken frei halten. Beeindruckt war die Jury in Berlin insbesondere von dem Angebot des ‚Internen Pflegenetzwerkes‘. Mit diesem niederschwelligen und multiprofessionellen Netzwerk bestehend aus Servicestelle Familie & Beruf, dem Familienhaus Sterntaler, der Personalabteilung, dem Sozialdienst, der Seelsorge, der Schwerbehindertenvertretung sowie der Psychoonkologin werden die in den Kliniken vorhandenen Kompetenzen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter transparent und verlässlich nutzbar gemacht. „Wir denken hierbei die frühe Phase der Betreuungs- und Unterstützungsverantwortung bereits mit. Und zwar nicht erst ab Rollstuhl oder Pflegebett“, beschreibt Martina Koch von der Servicestelle Familie & Beruf die Besonderheit dieses Angebot. Ein Engagement, von dem die Kliniken überzeugt sind, dass es auch ihren Patientinnen und Patienten zu Gute kommt. „Denn wir glauben, dass zufriedene Mitarbeiter eine der Voraussetzungen für zufriedene Patienten und deren Sicherheit sind“, begründet Verwaltungsdirektor Rudolf Altmeyer den Einsatz der Kliniken für dieses Thema. In seinen Dankesworten betonte er daher auch, dass der Preis eine Belohnung für dieses Engagement ist und auch ein guter Beleg für den saarländischen Imageslogan ‚Grosses entsteht immer im Kleinen‘.