VENSYS Energy AG

VENSYS Energy AG

Mit Innovationen zu technologischem Erfolg

VENSYS ist einer der führenden Hersteller getriebeloser Windenergieanlagen mit Sitz in Neunkirchen/Saar. Derzeit beschäftigen wir an diesem Standort über 160* Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Weltweit befinden sich bereits über 20.500* Windenergieanlagen mit VENSYS-Technologie und einer Gesamtleistung von mehr als 37.000* Megawatt am Netz. (Stand Februar 2019)

Die Technologie von VENSYS gründet auf langjähriger Forschungs- und Entwicklungsarbeit namhafter deutscher Institute und Universitäten mit hoch qualifizierten Ingenieuren und Technikern. Mit der Konstruktion und Herstellung getriebeloser Megawatt-Windenergieanlagen leistet VENSYS einen großen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Das Ergebnis sind Windenergieanlagen, die bei ihrem weltweiten Einsatz bei höchster Effizienz mit einem Minimum an Verschleißteilen auskommen.

Die zukunftsweisende Technologie »Made in Germany«, verbunden mit weltweiter Fertigung und direktem Kontakt zu den Kunden auf allen wichtigen Märkten, sind Kennzeichen der innovativen und bewährten Windenergieanlagen von VENSYS.

 

Alles aus einer Hand – Vom Turmfuß bis zur Rotorblattspitze

Sämtliche Kernkomponenten der VENSYS Windenergieanlagen werden von unseren erfahrenen Ingenieuren entwickelt und in den unterschiedlichen Produktionsstätten der VENSYS Gruppe gefertigt. So werden z. B. der Vollumrichter und das spezielle elektrische Pitchsystem in Diepholz bei Vensys Elektrotechnik produziert. Die Montage des Vielpol-Generators hingegen findet in Neunkirchen statt. Unsere Rotorblätter für diverse Leistungsklassen werden wiederum von E-Blades, unserer Tochtergesellschaft in Spanien, hergestellt.

Dieses Zusammenspiel perfekt aufeinander abgestimmter Schlüsselkomponenten in Verbindung mit der eigenen Anlagensteuerung sind ein Garant für zuverlässige Maschinentechnik – Made by VENSYS.

»Der Spirit innovativer Entwicklung begleitet VENSYS seit fast drei Jahrzehnten. Konsequent optimierte Technologie ist die Basis für hohe Wirtschaftlichkeit, Betriebssicherheit und Verfügbarkeit.«

Dipl.-Ing. Jürgen Rinck, Vorstandsvorsitzender